Skip to main content

PMT GmbH

3D-Druck
Adresse Borsigstraße 6
32369 Rahden
Telefon 05771 80777-0
Webseite https://www.pmt.de/unternehmen/
E-Mail Adresse info@pmt.de
Soziale Netzwerke

Beschreibung

PMT GmbH

Neues Denken! Neues Handeln! Neue Wege!

 

Im Norden von Nordrhein Westfalen, zwischen Bielefeld und Bremen liegt der Ort Rahden, der zugleich auch der Firmensitz des Unternehmens PMT GmbH ist.

 

Seit der Gründung im Jahr 2006 entwickelt das Unternehmen, in Zusammenarbeit mit Partner-unternehmen, innovative Lösungen für die Fertigung von technischen Bauteilen. Kerngeschäft ist der Handel mit technischen Zeichnungsteilen, wobei die Zeichnungen zum Großteil durch die PMT GmbH selbst, in Zusammenarbeit mit dem Kunden, erstellt werden. Ein 11-köpfiges Team ist für das Unternehmen tagtäglich im Einsatz. Während des Produktentstehungsprozesses als auch bei der Optimierung vorhandener Produkte, wird der Kunde professionell beraten und begleitet.

 

Innovativer 3D-Druck

Seit Oktober 2018 ist die PMT GmbH in den 3D-Druck als Hersteller eingestiegen. „Manchmal muss man bestehende Fertigungsstrategien verlassen und neue Wege gehen. Wir halten den 3D-Druck für eine Zukunftstechnologie und möchten die Zukunft in diesem Bereich mitgestalten“, so der Geschäftsführer Axel Meier.

 

Gerade bei geringen Losgrößen ist die einzig wirtschaftlich sinnvolle Vorgehensweise der 3D-Druck. Um für Gehäuseteile bei geringen Losgrößen eine Spritzgussform herzustellen, würde den Kostenrahmen bei weitem sprengen. Hier bedeutet der 3D-Druck für den Kunden, dass er sein Gehäuseteil schnell und kostengünstig bereitgestellt bekommt. Zudem ermöglicht der 3D-Druck präziseste Modelle.

 

FDM- und SLS-Verfahren

Zunächst hat sich die PMT GmbH für die Fertigungsverfahren FDM (Fused Deposition Modeling) und SLS (Selektives Lasersintern) entschieden. Beim SLS- und FDM-Verfahren handelt es sich um die derzeit am häufigsten zur Verwendung kommenden 3D-Druckverfahren.

 

Während beim Selektiven Lasersintern, dem SLS-3D-Druck mit PA-Kunststoffen, physische 3D Modelle durch lokales Verschmelzen einzelner Pulverschichten entstehen, beruht das FDM-3D-Druck-Verfahren darauf, dass das 3D-Druck-Objekt Schicht für Schicht an Hand eines CAD-Datenmodells aus einem verflüssigten/geschmolzenen Kunstostoff-Filament von unten nach oben aufgetragen wird.

 

Das FDM-Verfahren ist bei kleineren Auflagen kostengünstiger, während sich das SLS-Verfahren erst bei größeren Losgrößen rechnet.

Reverse Engineering

Ein Service, den die PMT GmbH zurzeit schon anbietet, ist das „Reverse Engineering“ (Nachkonstruktion eines bereits bestehenden Produktes) und verwenden dazu 3D-Scanning, Spektralanalyse, taktile 3D-Messung und Solid Works.

 

Auch die Erstellung von personalisierten Produkten wie z.B. Gamer-Figuren, Miniatur-abbildungen von sich selbst, Ersatzteile, Prototypen etc. sind bei der PMT GmbH möglich.

 

Mehr über dieses innovative Unternehmen können Sie auf den Webseiten www.pmt.de und www.dein-3d-druck.com in Erfahrung bringen.

https://www.pmt.de/unternehmen/

 

News

  • Die PMT GmbH ist auch zu hören auf WDR2 in der Zeit vom 13. - 17. Mai 2019 zwischen 17 und 18 Uhr